Biographie › Ausführliche Biographie

Biographie

Geboren am 13. Oktober 1969 in Wien

Ausbildung

1978–1991 Studium der Violine an den Musikhochschulen Graz und Wien bei Ulla Schulz, Ola Rudner und Ernst Kovacic Juni 1988 Matura am Musikgymnasium Oberschützen 1988–1992 Studium der Musikwissenschaft/Fächerkombination (Theaterwissenschaft, Germanistik, Geschichte)

Regieassistenzen und Regiehospitanzen

2003 Wiener Staatsoper 1992–1995 in Berlin: Schillertheater; Volksbühne am Rosa Luxemburgplatz (Regieassistentin von Frank Castorf in mehreren Produktionen)

Autorin

2017 „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“, Libretto zu einer BaRock-Oper von Christian Kolonovits, Uraufführung am 3.6.2017 in der Volksoper Wien, mit Drew Sarich, Boris Pfeiffer, Julia Koci u.a.

2014 „El Juez – Die verlorenen Kinder“, Libretto zu einer Oper von Christian Kolonovits, Uraufführung am 26.4.2014 im Teatro Arriaga in Bilbao, mit José Carreras, Carlo Colombara, Sabina Puértolas, José Luis Sola, Ana Ibarra u.a.

2010 erscheint das Kinderbuch zu „Antonia und der Reißteufel“ bei Terzio, München

2007/08 „Neda – der Ruf“, Opernlibretto, Musik: Nader Mashayekhi, Auftragswerk des Theaters Osnabrück, Premiere 13. März 2010

2006 „Csaterberg“, Drehbuch zum Musical, für das Festival Vox Pannonica von Christian Kolonovits, mit Willi Resetarits, Wolfgang Ambros, Schiffkowitz, Marika Lichter u.a.

2005/06 „Antonia und der Reißteufel“, Libretto zu einer Pop-Oper für Kinder und Erwachsene, Musik: Christian Kolonovits, Premiere 13. Dezember 2009 an der Volksoper Wien, Regie: Robert Meyer

2004 „Coming Home“, Drehbuch zum Musical für das Festival „Vox Pannonica“ von Christian Kolonovits in Oberwart, mit Willi Resetarits, Eva Maria Marold, Savaria Symphonieorchester u.a.

2003 „Zauberflöte für Kinder“, Drehbuch einer Kinderfassung von Mozarts Oper für eine Produktion der Jeunesse Österreich, u.a. im Konzerthaus Wien, Stephaniensaal Graz u.a.

2003 „Beethoven!“, eine szenische Collage mit Texten von Franz Grillparzer (dafür mit dem Literaturpreis 2003 der Theodor-Kery-Stiftung ausgezeichnet)

Dramaturgin (Auswahl)

Ab 2016 Dramaturgin bei Arsonore Graz (Intendanz: Markus Schirmer)

Ab 2014 Dramaturgin bei den Sommerspielen Perchtoldsdorf (Intendanz: Michael Sturminger)

Ab 2005 Dramaturgin der Loisiarte, Musik und Literaturfestival von Christian Altenburger im Loisium in Langenlois

2000–2005 Dramaturgin der Mondsee-Tage (Künstlerische Leitung: Julia Stemberger/Christian Altenburger): Lesungen zusammengestellt für: Michael Degen, Nicole Heesters, Tobias Moretti, Walter Schmidinger, Julia Stemberger, August Schmölzer, Peter Matic, u.a.

Regisseurin (Auswahl)

2014 „Kein FunkenLand“, Regie zu einem Theaterstück in drei Zeiten von Reinhold F. Stumpf, March Höld und Katharina Tiwald

2013 Macht/Schule/Theater – „Und wir, die Neuen!“, Regie zum österreichweiten Schultheaterprojekt im OHO

2006 „Csaterberg“, Buch und Regie für das Festival Vox Pannonica von Christian Kolonovits, mit Willi Resetarits, Wolfgang Ambros, Schiffkowitz, Marika Lichter u.a.

2004 „Coming Home“, Buch und Regie für das Festival „Vox Pannonica“ von Christian Kolonovits in Oberwart, mit Willi Resetarits, Eva Maria Marold, Savaria Symphonieorchester u.a.

2003 „Zauberflöte für Kinder“, Buch und Regie einer Kinderfassung von Mozarts Oper für eine Produktion der Jeunesse Österreich, u.a. im Konzerthaus Wien, Stephaniensaal Graz u.a.

2002 „Einen Jux will er sich machen“ von Johann Nestroy für die Schlossspiele Kobersdorf, mit Hilde Sochor, Rudolf Buczolich, Heinz Zuber, u.a.

2001 „Mango“ von Elisabeth Wäger am Volkstheater Wien, mit Isabel Weicken; „Erklärt Pereira“ von Antonio Tabucchi, Regie am Volkstheater in den Bezirken, mit Thomas Stolzeti, Andreas Lust u.a.

2000 „Stecken, Stab und Stangl“ von Elfriede Jelinek, Regie zur letzten von der Autorin genehmigten Neuinszenierung in der Schweineversteigerungshalle Oberwart für das Offene Haus Oberwart, mit Brigitte Antonius u.a.

1996 „Wenn ich mich getötet haben werde“, Buch und Regie zu einem Abend mit Texten von Hertha Kräftner für die Burgenland Kulturzentren mit Brigitte Antonius, Roswitha Meyer, Angela Schneider