Ein musikalisches Kinderbuch von Angelika Messner

Für Karl Menrad & Extracello

Uraufgeführt beim Kinderklang Mödling am 8.10.2011

Das kleine Cello liegt in der Werkstatt des Cellobauers. Es ist fast fertig gebaut, nur noch der Lack, nur noch ein paar Kleinigkeiten fehlen, um ein richtiges Cello zu sein. Aber das kleine Cello ist unzufrieden. Was? Ein Brummbass, ein Brummbär soll es sein? Mit Stachel und Schnecke, eingesperrt in vier lange Saiten, auf denen herumgekratzt wird? „Ich wär so gern etwas Besonderes…“ seufzt das kleine Cello und beginnt zu träumen. Von der Prinzessin im hell erleuchteten Ballsaal, von den Möwen am Himmel. Von der Opernbühne und den Schwimmtieren am Strand, an denen sich die Kinder festhalten. „Aber wann ist man denn überhaupt etwas Besonderes?“ fragt sich das kleine Cello. Begleitet von seinem Freund Leon kommt es bis in den tiefen dunklen Wald, wo die alte Hexe Baba Yaga wohnt. Sie hat immer eine Weisheit parat. Sie raunt mit ihrer tiefsten Stimme: „Etwas Besonderes bist du, wenn …“

Mit Musik von Mozart, Bach, Saint-Saens, Queen, den Rolling Stones u.a. … Alles auf vier Celli! 

Foto © DisneyParks